Tierkommunikation & Tierheilung

tierkommunikation-Sonnenuntergang   

 

 

Tierkommunikation

tierkommunikation-Schmetterling

 

Die Tierkommunikation ist die lautlose Sprache zwischen Mensch und Tier. Diese Art der Kommunikation spielt sich auf der geistigen Ebene ab, wo wir mit allen beseelten Wesen in Verbindung treten können. Wir empfangen Bilder und Gefühle, setzen diese in Worte um, und können so unser Tier besser verstehen.

 

Durch die Tierkommunikation lernen wir den Seelenzustand unseres Tieres kennen. Wir spüren die Verbundenheit in Körper, Geist und Seele, und können das Wesen als Ganzes erfassen. Unsere Tiergefährten offenbaren uns die Geheimnisse des Lebens. Sie lehren uns nach innen zu schauen und einander zuzuhören.

 

Die Tierkommunikation ist eine hilfreiche Methode, um herauszufinden, was in dem Umfeld eines Tieres nicht stimmt. Krankheiten und Verletzungen, ob physischer oder psychischer Natur, können erkannt, und Schmerzen gelindert werden. Tiere wissen meist sehr genau was ihnen fehlt, und was zu tun ist, damit sie sich erholen und wieder völlig gesund werden.

 

Sterbenden Tieren können wir zur Seite stehen, indem wir sie mit viel Liebe und Sanftmut durch diese Zeit hindurch begleiten.
Vermisste Tiere können wiedergefunden werden, sofern sie gefunden werden möchten, oder wir bekommen von ihnen eine Nachricht, dass sie sich woanders aufhalten und es ihnen gut geht. Auch können wir erfahren, ob sich das Tier noch in seinem physischen Körper befindet. Sollte dies nicht der Fall sein, so können wir wenigstens Abschied von dem geliebten Tier nehmen und unseren Seelenfrieden wieder finden.

Und auch nach dem Tode können wir mit dem Tier Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, ob es im geistigen Reich gut angekommen ist.

Damit Sie mit Ihren Tiergefährten selber sprechen können, lernen Sie Tierkommunikation in unseren Seminaren.

 

Tiere brauchen nicht viel um glücklich zu sein. Was sie brauchen ist Liebe, Verständnis, Aufmerksamkeit und eine interessante Aufgabe. Und mehr bräuchten auch wir nicht, wenn wir einmal ehrlich zu uns selbst sein würden.