Tierkommunikation & Tierheilung

tierkommunikation-Sonnenuntergang   

 

 

Tierkommunikation mit vermissten Tieren

tierkommunikation-lenny

 

Vermisste Tiere wiederzufinden stellt jeden von uns, auch den erfahrensten Tierkommunikator, vor eine große Herausforderung. Zunächst gilt es Ruhe zu bewahren, was nicht leicht, aber sehr hilfreich ist, in so einer schwierigen Situation. Bedenken Sie, dass Ihr Tier schon aufgeregt genug ist. Es ist vermutlich geschwächt, steht unter Stress, oder befindet sich in einem Schockzustand. Eine Verbindung zu dem eigenen Tier herzustellen ist oft sehr schwierig, weil die starke gefühlsmäßige Bindung die intuitive Empfindung beeinträchtigen kann. Seien Sie sich auch darüber bewusst, dass es Tiere gibt, die nicht gefunden werden wollen, oder sich nicht mehr in ihrem irdischen Körper befinden. Tiere haben ihren eigenen Willen und treffen ihre eigenen Entscheidungen. Sie sind unsere Gefährten und Freunde, aber sie gehören uns nicht. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein.

So mühsam und gefühlsmäßig belastend die Suche nach vermissten Tieren sein kann, nehmen wir sie doch gerne an, denn es gibt genug Fälle, die einen glücklichen Ausgang finden.

 

Es gibt verschiedene Gründe, warum Tiere verloren gehen:

 

• Sie haben sich verirrt, sind gestohlen worden, oder wurden von einem anderen Tier gejagt und sind in Panik

  davongelaufen, ohne auf ihre Umgebung zu achten.

• Sie sind unglücklich und unzufrieden mit der gegebenen Situation.

• Ein bevorstehender Umzug kann irritierend auf ihr Tier wirken.

• Ein neues Tier in ihrem Haushalt, mit dem es sich nicht versteht.

• Sie sind alt und krank und ziehen es vor, sich zum Sterben zurückzuziehen.

• Weil ihre Aufgabe erfüllt ist, und sie sich eine neue Herausforderung suchen, um sich weiterentwickeln zu können.

 

Was sie selbst tun können:

 

• Nehmen sie Kontakt zu Organisationen auf, deren Ziel es ist, verlorene Tiere ausfindig zu machen.

• Suchen sie in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft Garagen, Keller, Scheunen und andere

  Unterschlupfmöglichkeiten ab.

• Bitten Sie die Kinder in ihrer Nachbarschaft um Hilfe.

• Verteilen sie Flugblätter mit dem Foto Ihres vermissten Tieres und Ihren Kontaktdaten.

• Geben Sie Anzeigen in örtlichen Zeitungen auf.

• Fragen Sie in Tierheimen und Tierkliniken nach.

• Verbinden Sie sich mit Ihrem Tier in Form eines leuchtend weißen Lichtstrahls, und bitten Sie ihr Tier nach

  diesem Licht Ausschau zu halten. Dieses Licht ist wie ein riesiger Suchscheinwerfer, das dem Tier helfen kann,

  den Weg nach Hause zu finden.

 

Was wir tun können:

 

• Wir können mit Ihrem Tier Kontakt aufnehmen, und sehen, ob es gesund, verletzt, oder geschwächt ist.

• Den Grund herausfinden, warum es verloren gegangen ist, und ihm dabei helfen, den Weg nach Hause zu finden.

• Eine Heilung zur Beruhigung und Stärkung schicken.

 

Die Kosten:

 

Eine Grundpauschale für die erste Kontaktaufnahme (inklusive Heilung) beträgt 70 €.

Für weitere Kontaktaufnahmen, wenn diese benötigt werden, entstehen je nach Aufwand zusätzliche Kosten.