Tierkommunikation & Tierheilung

tierkommunikation-Sonnenuntergang   

 

 

Fragen & Antworten II

Oder häufig gestellte Fragen zu unserer Arbeit.Tierkommunikation Fragen Paul

 

 

Machen sie auch Hausbesuche? Kann ich mit meinem Tier vorbeikommen?

Nein. Wir führen die Gespräche nur anhand eines Fotos. Wenn uns
das Tier bekannt ist, brauchen wir kein Foto. Das Tier muss bei dem Gespräch auch nicht dabei sein.

 

Meine Katze ist 3 Monate alt. Kann ich mit ihr eine Tierkommunikation machen lassen, oder ist sie noch zu jung dafür?

Ein Gespräch kann man immer machen, dafür ist ein Tier nie zu jung. Manchmal sind die Antworten bei sehr jungen Tieren ein wenig anders, als wir uns das vorstellen. Lassen sie sich einfach überraschen.

 

Mein Hund ist vor 20 Jahren gestorben. Kann man nach so langer Zeit Kontakt mit ihm aufnehmen?

Ja, man kann auch mit Tieren kommunizieren, die schon sehr lange verstorben sind. Auf der anderen Seite gibt es keine Zeit. Auf jeden Fall nicht so, wie wir uns das vorstellen. Und auch wenn er inzwischen wieder inkarniert ist, ist es möglich einen Kontakt herzustellen.

 

Ist es möglich durch die Tierkommunikation mit dem Haustier über seinen Menschen etwas herauszufinden?

Ja, auf jeden Fall. Aber sie werden niemals indiskret, Ihre Privatsphäre bleibt geschützt.

 

Ich möchte eine Tierkommunikation machen lassen, habe aber kein Foto von meinem Tier. Ist das trotzdem möglich?

Das geht bei uns nicht. Wir benötigen für die Kontaktaufnahme immer ein Foto von Ihrem Tier. Es gibt aber andere Tierkommunikatoren, die auch ohne Foto arbeiten.

 

Erzählen Tiere immer die Wahrheit?

Ja, aber manchmal erzählen sie nicht alles, oder sie erzählen das, was ihnen in diesem Moment wichtig ist. So zeigen sie auch beim Körperscan manchmal nicht alle ihre Verletzungen oder Krankheiten. Sie wollen uns schützen, damit wir uns keine Sorgen machen. Aus diesem Grund kann es sein, dass manche Informationen nicht preisgegeben werden.

 

Zurück zu Fragen & Antworten I

 

Fortsetzung folgt,...